Hundesport Disc-Dogging
Hundeschule Ennstal
ÖKVÖRV

(DiskDogging, Hundefrisbee) Das Disc-Dog-Spiel stammt aus Amerika. In Europa ist es zwar noch recht unbekannt, wird aber immer beliebter. Statt einem Stöckchen oder Ball hinterher zu rennen, jagen die Hunde mit Spaß und Elan eine fliegenden Scheibe. Die Frisbee-Scheibe ist für die Vierbeiner ein aufregendes Jagdobjekt. Die Hunde können beim Frisbee-Spiel ihren Beutetrieb richtig ausleben und sind geistig und körperlich gefordert. Sie müssen die Flugbahn der Scheibe abschätzen und im richtigen Augenblick zuschnappen.

 

Aber auch der Hundehalter ist gefragt. Um das Flugobjekt gezielt zu werfen, braucht er einiges an Übung. Schließlich soll der Hund keine Verletzungen davontragen. Anfänger sollten sich deshalb Tipps vom Fachmann holen. Für Anfänger wie Fortgeschrittene gibt es inzwischen verschiedene Kursangebote. Wer Spaß an Kombinationen hat, kann sogar eine Kür mit seinem Hund einüben.

 

Was ist Hundefrisbee?
Hundefrisbee, auch Disc-Dogging genannt, existiert in den USA bereits seit mehr als 30 Jahren. Dort werden auch die Weltmeisterschaften ausgetragen. In Deutschland wird der Sport erst seit 1997 intensiv betrieben.

Disc-Dogging besteht in Deutschland aus zwei Disziplinen: Minidistance und Freestyle. Bei Minidistance ist das Ziel, innerhalb von 60 Sekunden so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Die Scheibe wird von einer Startlinie aus geworfen, wobei der Hund die Scheibe in der Luft fangen und zur Startlinie zurückbringen muss. Je größer die Distanz ist, desto höher die Anzahl der Punkte. Beim Freestyle muss das Team eine Darbietung von 120 Sekunden zeigen, wobei hier die Choreografie, die "Catchrate" (Fangquote) und das Zusammenspiel zwischen Hund und Mensch bewertet werden.

 

Kann mit einer ganz normalen Frisbeescheibe gespielt werden?
Es darf nur mit speziellen Wurfscheiben ohne scharfe Kanten gespielt werden, damit die Hunde sich nicht verletzen. Die Scheibe darf auch nicht zu schwer sein, damit die Zähne des Hundes nicht zu stark belastet werden. Im Hundefachhandel gibt es Stoffscheiben zum Üben.

 

Welche Voraussetzungen müssen Hund und Mensch mitbringen, um Hundefrisbee zu spielen?
Die Hunde müssen die Flugbahn der Scheibe abschätzen und im richtigen Augenblick zuschnappen. Der Halter muss lernen, das Flugobjekt gezielt zu werfen, damit der Hund keine Verletzungen davonträgt.

 

Worauf muss man unbedingt achten, bevor man mit Disc-Dog anfängt?
Es sollte unbedingt ein Gesundheitscheck mit dem Hund gemacht werden: Herz- und Hüftprobleme müssen ausgeschlossen werden. Der Hund muss fit sein.
Richtig ausgeübt ist das Spiel sehr gesund für den Hund. Wichtig ist es, vor jeder Übung ein Aufwärmtraining zu machen.
Zuerst sollte das Werfen des Frisbees mit einem menschlichen Spielpartner geübt werden. Der Hund fängt nur gut und sicher, wenn der Mensch richtig wirft. Die optimale Wurftechnik ist Grundlage für diesen Sport.
Anfänger sollten nicht allein beginnen, sondern lieber Fachleute fragen oder Seminare besuchen.
Es sollte nur auf weichem und ebenen Untergrund ohne Löcher gespielt werden.

 

Welche Übungen gibt es?

Würfe:

•Behind the back: Scheibe hinter dem Rücken werfen
•Under the leg: Scheibe unterm Bein wegwerfen
•Chicken Wing: Scheibe wird von Schulter aus geworfen

 

Sprünge:

•Die Scheibe wird senkrecht nach oben geworfen, der Hund springt auf Kommando über:
•Knie
•Kopf
•Bauch

 

Was bringt dieser Sport dem Hund und dem Besitzer?
Körperliche Fitness für Hund und Halter, gemeinsamer Spaß am Sport, Mensch und Hund können sich beim Hundefrisbee gegenseitig verbessern. Das Verhältnis zum Hund wird ausgeglichener. Der Mensch lernt, das Verhalten des Hundes zu verstehen. Das Spiel fördert Gemeinschaft und Kommunikation zwischen Besitzer und Hund


Welche Hunde eignen sich für den Sport?
Prinzipiell jeder Hund, bei Tieren, die noch nicht ausgewachsen sind, sollte der Halter aber zunächst besser keine Sprünge machen, sondern vorbereitende Übungen wie z.B.: Bodenroller, Apportieren, Sprünge, Nehmen der Scheibe aus der Hand.

 

Adresse

Hundeschule Ennstal
ÖRV Liezen
Döllacher Straße 57
8940 Liezen, Österreich

Beratung & Info

Montag - Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Tel.: +43 664 872 8911

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!